Tag der Erde in Kassel-Oberzwehren

Am Sonntag, dem 26. April 2015 findet auch in Kassel wieder der Tag der Erde statt. Auf der Großveranstaltung  werden mehrere zehntausend Besucher erwartet. Unsere Bürgerinitiative ist erstmals dabei, und das aus gutem Grund: Massentierhaltung zählt heute eindeutig zu den großen Klimakillern. Das ist um so bedenklicher, wenn man die Tatsache berücksichtigt, dass das „Phänomen“ Massentierhaltung noch recht jung ist. So war es den großen Supermarktketten erst ab dem Jahr 2000 erlaubt, Fleisch in SB-Kühltheken zu verkaufen. Dies war der Startschuss für das verhängnisvolle Preisdumping beim Frischfleisch (viel, schlecht & billig).

Bekannt sind die Folgen schon lange. So schreibt bspw. das Handelsblatt schon im Januar 2008 u.a.: „Nach Berechnung von Experten seien die Beiträge der Rinderhaltung zum Treibhauseffekt etwa ähnlich groß wie die des gesamten Autoverkehrs. Mastviehhaltung erfordere auch einen hohen Energiebedarf. Viehbestände erzeugen das Treibhausgas Methan – vor allem bei Wiederkäuern durch die Verdauung. Aus Mist und Gülle sowie Futtermitteln wird außerdem Distickstoffmonoxid ausgestoßen.“

Deshalb macht es Sinn, direkt vor unserer Haustüre anzufangen und sich gegen immer neue Mastanlagen zu wehren. Die Forderungen unserer BI sind aktueller denn je: Gegen Massentierhaltung, für bäuerliche Landwirtschaft.

Weitere Infos unter Termine.