BI erweitert Treffpunkte und Arbeitskreise

Schon bald nach Gründung der Bürgerinitiative hat sich gezeigt, dass ein großes Forum aller Aktiven wichtig ist. Allerdings lässt sich nicht jede Aktivität, Planung und Arbeit in einer großen Runde bewältigen. Deshalb sind mittlerweile Unterstützer, die teilweise auch nicht Vereinsmitglied sind, in kleineren Gruppen tätig.

Das bisherige monatliche Plenumstreffen für Alle wird nun erweitert und heißt ab sofort „BI-Stammtisch“. Damit einher geht eine neue Form der Abendgestaltung: In den ersten 30 Minuten wird jeweils ein Gast aus dem Bereich Landwirtschaft Interessantes und Wissenswertes berichten und diskutieren. Danach tauschen sich Mitglieder und UnterstützerInnen über geplante Aktionen aus wie z.B. die Teilnahme am Tag der Erde in Kassel. Gäste sind immer willkommen und gehen keine Verpflichtung ein. Auch wer bei einer einzelnen Aktion mitmachen möchte, kann sich so schon im Vorfeld einbringen. Geplant sind für den BI-Stammtisch wechselnde Lokalitäten.

Der erste BI-Stammtisch findet am Mittwoch, 6. April 2016 im „Haus an der Eder“ (ehemals Soldatenheim) Fritzlar, Wabener Straße 7, statt. Beginn ist 19 Uhr. Als Gast begrüßen wir den Landwirt Ralf Krug aus Beuern, der sog. „faire Milch“ produziert. Dabei wird auf gentechnikfreies Futter und hohen Grasanteil gesetzt. Die Kühe geben im Jahresdurchschnitt weniger Milch als bei konventioneller Fütterung. Ein längeres Leben der Tiere und weniger Tierarztbesuche sind sichtbar positive Folgen. Dass sich diese Art der Tierhaltung auch wirtschaftlich lohnt, wird Herr Krug berichten und natürlich auch auf Fragen eingehen.

Herzlich eingeladen sind alle Menschen, die für den Erhalt einer bäuerlichen Landwirtschaft und gegen die Massentierhaltung sind. Der Eintritt ist frei.